Navigation Internationales Jazzfestival Bern

DOUBLE FEATURE WEEK

Cécile McLorin Salvant
Cécile McLorin Salvant

CECILE McLORIN SALVANT

Cécile McLorin Salvant, voc
Aaron Diehl, p
Paul Sikivie, b
Lawrence Leathers, dr

Konzerte:
Dienstag, 19.5.2015, 22:00 Uhr
Mittwoch, 20.5.2015, 19:30 Uhr
Donnerstag, 21.5.2015, 22:00 Uhr
Freitag, 22.5.2015, 19:30 Uhr
Sa., 23.5.2015, 17:15 Uhr & 22:00 Uhr


George Robert
Bob Mintzer

GEORGE ROBERT /
BOB MINTZER QUINTET

George Robert, as
Bob Mintzer, ts
Russell Ferrante, p
Rufus Reid, b
Byron Landham, dr

Konzerte:
Dienstag, 19.5.2015, 19:30 Uhr
Mittwoch, 20.5.2015, 22:00 Uhr
Donnerstag, 21.5.2015, 19:30 Uhr
Freitag, 22.5.2015, 22:00 Uhr
Sa., 23.5.2015, 15:00 Uhr & 19:30 Uhr


Cécile McLorin Salvant

Cécile McLorin Salvant, Tochter einer Französin und eines Haitianers, wuchs in Miami, Florida auf. Mit 5 Jahren begann sie klassisches Piano zu studieren und mit 8 Jahren sang sie bereits in der Miami Choral Society. 2007 zog Cécile nach Aix-en-Provence in Frankreich um Jura sowie klassischen und barocken Gesang zu studieren. Dort erlernte sie Improvisation, vertiefte ihr Intrumental- und Gesangsrepertoire ab 1910 und sang in ihrer ersten Band. Nach einer Konzertreihe in Paris 2009 spielte sie ihr erstes Album „Cécile“ mit Jean-François Bonnel’s Paris Quintet ein. Ein Jahr später gewann Cécile die „Thelonious Monk competition“ in Washington, D.C. Cécile singt häufig eher unbekannte und selten aufgenommene Jazz- und Blues-Kompositionen. Sie spezialisiert sich auf theatralische Interpretationen von Jazz-Standards und komponiert Musik und Texte sowohl in ihrer Muttersprache Französisch wie auch in Spanisch und Englisch. Sie spielt weltweit in Clubs, Konzerthallen und auf Festivals und wird dabei von Top-Musikern wie Jean-François Bonnel, Rodney Whitaker, Aaron Diehl, Dan Nimmer, Sadao Watanabe, Jacky Terrasson, Archie Shepp oder Jonathan Batiste begleitet. Cécile veröffentlichte bislang zwei CDs: „Cécile and the Jean-François Bonnel Paris Quintet“ und ihre neueste Veröffentlichung „Woman Child“, auf welcher sie von Aaron Diehl, Rodney Whitaker, Herlin Riley und James Chirillo begleitet wird. Nach ihrem Erfolg am Eröffnungsabend des Jazzfestivals Bern 2013 kehrt Cécile für 5 – in der Schweiz exklusive – Konzerte im Marians Jazzroom zurück!


George Robert / Bob Mintzer Quintet

Die Alt- und Tenorsaxophone sind zwei Brüder in derselben Familie. In der Jazzgeschichte sind legendäre Saxophonisten-Teams zu finden, die mit gebündelten Kräften neue und aufregende Musik schufen. Zu erwähnen sind z.B. Lee Konitz und Warne Marsh, Phil Woods und Budd Johnson, Cannonball Adderley und John Coltrane – und jetzt George Robert und Bob Mintzer. Beide Musiker sind seit den frühen 80er-Jahren befreundet und teilen eine starke Leidenschaft für Musik – nicht nur als Instumentalisten, sondern auch als Komponisten und Arrangeure. Bob Mintzer ist als Tenor-Saxophonist wie auch als Komponist eine Führungsfigur des Jazz und hat einen eigenen Stil von Big Band-Kompositionen geschaffen. Jeden Tag spielt irgendwo auf der Welt eine Big Band ein Arrangement von Bob Mintzer. George Robert verfasste über 100 Kompositionen, die auf über 50 Alben zu hören sind. Er hat einen internationalen Ruf als einer der besten Alto-Saxophonisten der heutigen Zeit. Beide Musiker sind grosse Bewunderer von Cannonball Adderley und John Coltrane, die 1959 zusammen die legendäre Aufnahme namens „Cannonball Adderley Quintet in Chicago“ (Mercury/Verve Records) veröffentlichten. Das Album wurde zu einem Meilenstein des Jazz. George und Bob werden in dieser Woche nicht nur diesen beiden Giganten Tribut zollen – und diverse Stücke dieses Albums interpretieren - sondern auch neue Originalkompositionen, welche spezifisch für diese Band geschrieben wurden, sowie Jazz Standards spielen. Diese Band wäre nicht komplett ohne ein hervorragendes Trio: Russell Ferrante, Rufus Reid und Byron Landham befinden sich auf einer höchst beeindruckenden Laufbahn und repräsentieren das Beste, was Jazz zu bieten hat. Diese Festivalwoche – die letzte dieses Jahres – verspricht, äusserst inspirierend und packend zu werden!

Konzerte

Di. 19.5. - Sa. 23.5.2015

1. Konzert 19:30 Uhr
(Türöffnung 19:00 Uhr)

2. Konzert 22:00 Uhr
(Türöffnung 21:30 Uhr)

Sa. 23.5.2015 Zusatz­konzerte 15:00 und 17:15 Uhr

© 10.05.2017 · Internationales Jazzfestival Bern · Engestrasse 54 · CH-3012 Bern · Schweiz
· +41 31 309 61 11 · info@jazzfestivalbern.ch · www.jazzfestivalbern.ch · Impressum